Die CDU-Fraktion hat in den letzten Wochen ausführliche Beratungen zur Sparkassenfusion durchgeführt.
Ziel ist es, die Sparkasse Münden zukunftssicher zu machen und den Herausforderungen des Finanzmarktes mit all seinen Facetten begegnen zu können.

In einer weiteren Fraktionssitzung am 28.11.2018, in der auch nochmals eine Anhörung der Personalratsvorsitzenden Frau Wandt-Gutsche erfolgte, wurde die Thematik weiterführend diskutiert.

Selbstverständlich nimmt die CDU-Fraktion die Einwände gegen eine Fusion sehr ernst und die CDU hat in den letzten Monaten auch alle Sorgen der Mitarbeiter immer im Blick gehabt.

Insbesondere die auf der Podiumsdiskussion von Mitarbeitern der Sparkasse und der Verdibetriebsgruppe am 22.11. 2018 aufgeworfenen Fragen, erfordern die Klärung von Sachverhalten mit klaren Antworten.
Da diese bis zur Ratssitzung am 4. Dezember nicht umfassend und verlässlich vorliegen können, hat sich die CDU-Fraktion entschieden, die Entscheidung auf die Ratssitzung am 17. Dezember 2018 zu verlegen.

Erst wenn diese offenen Fragen geklärt sind, hat jedes CDU-Ratsmitglied das Fundament an Informationen um FREI im Spannungsfeld zwischen

  • langfristige Sicherung des betriebswirtschaftlichen Erfolges
  • Sicherung einer leistungsfähigen Sparkasse für den Wirtschaftsraum Hann. Münden und
  • Forderungen der Mitarbeiter

entscheiden zu können.

Für alle Bürgerinnen und Bürger in und um Hann. Münden sollte es selbstverständlich sein, dass JEDER, der verantwortlich als Träger der Sparkasse Münden abstimmen wird, den öffentlichen Respekt verdient, sich dieser Entscheidung mit bestem Wissen und Gewissen gestellt zu haben.

Ulrich Reichel

Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat vom Hann. Münden

fraktion@cdu-hann-muenden.de

2018-11-30T04:27:08+00:00

About the Author:

Leave A Comment