Maria von Berg erneut als Vorsitzende der Frauen Union Bezirksverband Hildesheim gewählt und Lena Düpont mit einem leidenschaftlichen Plädoyer für Europa und mehr Frauen in der Politik.

Nach einer kurzen Eröffnung durch die Vorsitzende Maria von Berg, berichtete Lena Düpont, die neugewählte Abgeordnete im Europäischen Parlament, von Ihrem Weg ins Europäische Parlament sowie ihrer aktuellen Arbeit in den Ausschüssen für Inneres und Landwirtschaft. Ihre Wahl auf den dritten Platz der CDU Landesliste war keine Selbstverständlichkeit; allein in ihrem Bezirksverband setzte sie sich gegen drei weitere Bewerberinnen durch. Den Anwesenden gab sie deshalb auf den Weg, bei Kandidaturen risikobereiter zu werden, sich fachlich vorher jedoch gut aufzustellen. Um Europa wieder näher an die Bürgerinnen und Bürger zu bringen, berichtete Düpont, dass sie neben ca. 42 Sitzungswochen in Brüssel und Straßburg jedes Wochenende in einem Gebiet von Südniedersachsen bis Braunschweig unterwegs ist. Im Anschluss an ihren Vortrag diskutierte Düpont mit den anwesenden Frauen und Gästen zu verschiedenen Themen vom Umgang mit FakeNews bis zur Nitratmessung in der Landwirtschaft.

Bei den Vorstandswahlen wurde Maria von Berg einstimmig mit einer Enthaltung als Vorsitzende wiedergewählt. Von Berg dazu: „Ich freue mich sehr über meine eindeutige Wiederwahl, die ich als Bestätigung meiner Arbeit für die Frauen auf Bezirksebene sehe.“ Weiterhin wurden Monika Grammel und Renate Bettels als stellvertretende Vorsitzende gewählt. Komplettiert wird der geschäftsführende Vorstand durch Marlies Dornieden als Schatzmeisterin sowie Anika Bittner als Pressesprecherin. Neue Protokollantin ist Vita Obermann. Dem Vorstand gehören außerdem die fünf Beisitzerinnen Christa Borchardt, Heike Lietz, Heidi Nitsche, Doris Thalheim und Elisabeth Behrens an.