Scheibe zerstört – Anschlag auf die CDU Hann. Münden

25. November 2020

„Uns fehlen die Worte, wir sind tief erschüttert“, so die erste Reaktion von dem Vorstand des CDU-Stadtverbandes Hann. Münden. Die Kommunalpolitiker Angelika Deutsch, Tobias Dannenberg und Markus Jerrentrup stehen Dienstag um 23.45 Uhr fassungslos vor dem großen Loch in der Scheibe des CDU-Bürgerbüros. Dort haben Unbekannte am späten Dienstagsabend das Fenster mit brachialier Gewalt eingeschlagen.

Der Tatort liegt in der Kirchstraße, direkt neben der Fußgängerzone.

Diese Tat kann nicht einfach im Vorbeigehen ausgeübt worden sein, sondern wurde gezielt, mit hoher krimineller Energie und einem hohen Maß an Gewaltbereitschaft ausgeführt.

Der Vorstand der CDU hat sofort Anzeige erstattet und der Erkennungsdienst der Polizei hat die Spuren umgehend am Tatort gesichert.

So einen Vorfall gab es bei der CDU in der Dreiflüssestadt noch nie. Verbal kann man sich intensiv auseinandersetzen.

Dieser Anschlag hat jedoch eine andere Dimension. Es ist ein gezielter Schlag ins Gesicht aller Kolleginnen und Kollegen, die ehrenamtlich ihre Kraft und Zeit in den Dienst für unsere Stadt Hann. Münden und der gesamten Gesellschaft stellen.

Einschüchtern lassen wir uns dadurch jedoch nicht, so der Vorstand der CDU und bittet an info@cdu-hann-muenden.de um Hinweise aus der Bevölkerung.